Neven Subotic ist jedem Fan der ​Bundesliga ein Begriff. Jahrelang stand der Serbe für ​Borussia Dortmund unter Vertrag, wo er zu einem der absoluten Publikumslieblinge gereift ist. Im Januar dieses Jahres zog es den sympathischen Verteidiger jedoch zu AS Saint-Etienne.​


Mit dem französischen Traditionsclub musste Subotic am Mittwochabend bei Girondins Bordeaux antreten. Nach nicht einmal einer halben Stunde war die Partie für den 29-Jährigen jedoch beendet.


Bei einem Zusammenprall mit dem eigenen Keeper verletzte sich der Verteidiger schwer - blutüberströmt musste Subotic mit einer Trage abtransportiert und ins Krankenhaus gebracht werden. Es heißt, dass er nicht bei vollem Bewusstsein war. 

​​