Auch wenn beim VfL Bochum in dieser Saison vieles im Argen liegt: Kevin Stöger spielt eine hervorragende Runde. Ob der Österreicher auch in der kommenden Saison im Ruhrpott spielt, ist offen. In der Bundesliga soll es mit Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln zwei Interessenten geben.


Vier Tore und acht Vorlagen gehen in dieser Saison auf das Konto von Kevin Stöger. Eine längerfristige Zukunft beim VfL Bochum hat er aufgrund seiner starken Leistungen in dieser Saison aber wohl nicht. Wie die Bild berichtet, zeigen Eintracht Frankfurt, der 1. FC Köln und der 1. FC Nürnberg Interesse an Stöger.

FC St. Pauli v VfL Bochum 1848 - Second Bundesliga

Kevin Stöger spielt eine starke Saison



Nach Frankfurt seien die Kontakte aufgrund der noch zu klärenden Trainerfrage „noch etwas vage“. Köln peilt mit Stöger den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga an und in Nürnberg läuft die Suche nach einem Ersatz für Kevin Möhwald, ​den es nach der Saison ablösefrei zu Werder Bremen ziehen wird. Ohnehin wäre der Club nur im Aufstiegsfall ein Thema.


„Wahrscheinlich wird sich die definitive Entscheidung noch hinziehen. Macht aber nichts, weil sich Kevin bis zuletzt ganz auf den VfL konzentrieren wird“, wird Stögers Berater, Karl-Heinz Förster, zitiert. Der 24-jährige Offensivmann wird aufgrund seines im Sommer auslaufenden Vertrags zum Schnäppchen. Gut möglich, dass sich in den kommenden Wochen weitere Interessenten in Stellung bringen.