​Erster Neuzugang für die neue Saison bei Arminia Bielefeld ist Prince-Osei Owusu. Wie die Westfalen am Montag mitteilten, erhält der 21-jährige Stürmer einen Dreijahresvertrag bis 2021. Owusu spielte zuvor beim Regionalligisten 1899 Hoffenheim II und kommt ablösefrei nach Arminia.


Mit dem Wechsel beabsichtigt die Sportdirektion von Arminia den Angriff der Mannschaft zu verstärken. Dabei haben sie mit dem 21-Jährigen eine gute Partie gemacht. Owusu wurde im Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart ausgebildet und und spielte dort in diversen Mannschaften, ehe er im Januar 2017 zu Hoffenheim II wechselte. 


In seiner Ausbildung zeigte sich der gebürtige Wertheimer außerordentlich erfolgreich. In den Junioren-Bundesligen absolvierte er bislang 51 Spiele, wobei er 37 Tore erzielte und bei zwölf Vorlagen beteiligt war. In der Regionalliga Südwest netzte er in 42 Partien 15-mal ein, allein elf dieser Treffer machte er in der laufenden Saison. Zudem kam er auch bei den DFB-Junioren zum Einsatz. In der U19-Mannschaft absolvierte er neun Partien und traf fünfmal ins Tor. 


Die bisherige Bilanz kann sich somit sehen lassen. Auch der Geschäftsführer des DSC, Samir Arabi, ist von dem 21-jährigen Stürmer überzeugt. "Wir haben Prince Osei Owusu über einen längeren Zeitraum beobachtet und seine Entwicklung intensiv verfolgt. Wir sind überzeugt, dass er unserer Mannschaft mit seinen Fähigkeiten weiterhelfen wird. Er ist ein junger, gut ausgebildeter und entwicklungsfähiger Spieler, der unser Offensivspiel bereichern wird."

Owusu selbst freut sich sehr über den Wechsel: "Ich habe mich sehr über das Interesse von einem Traditionsverein wie Arminia gefreut. Die Gespräche mit den sportlich Verantwortlichen waren sehr gut, ich habe dabei eine hohe Wertschätzung gespürt und mich auf Anhieb wohl gefühlt. Ich möchte mich bei Arminia etablieren und der Mannschaft mit Toren weiterhelfen."