​Der 1. FC Nürnberg hat sich überraschend die Dienste von Marvin Stefaniak gesichert. Wie die Franken offiziell bestätigten, wird der 22-Jährige bis zum Saisonende vom VfL Wolfsburg ausgeliehen.


"Mit Marvin holen wir einen der prägendsten Spieler der letzten Zweitligasaison. Er kann auf der Außenbahn und auch im Zentrum spielen. Seine Standards sind eine Waffe. Umso mehr freuen wir uns, dass er sich entschieden hat, in der Rückrunde das Club-Trikot zu tragen", erklärt Nürnbergs Cheftrainer Michael Köllner. 

Stefaniak wechselte im vergangenen Sommer zum VfL Wolfsburg, kam dort jedoch - auch aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung - zu keinem Profi-Einsatz. Ein Leihgeschäft in die 2. Liga stand daher seit mehreren Wochen im Raum, allerdings galten bislang einzig Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden als potentielle Abnehmer.


Nach dem Teuchert-Abgang sah der FCN jedoch weiteren Handlungsbedarf in der Offensive, weshalb man beim jungen Flügelspieler zuschlug. "Wir haben uns sehr um ihn bemüht und freuen uns, dass er sich nun für uns entschieden hat", so Sportvorstand Andreas Bornemann.


Stefaniak wird bereits heute ins Trainingslager der 'Clubberer' nach Valencia reisen.