Nachdem gestern viele positive Neuigkeiten bei der Dortmunder Borussia zu hören waren, gibt es heute bereits wieder erste Rückschläge. So wird wohl aller Voraussicht nach Kapitän Marcel Schmelzer den Rückrundenauftakt gegen den VfL Wolfsburg verletzungsbedingt verpassen.


Mario Götze, Marco Reus und Gonzalo Castro standen gestern schon wieder mit den Teamkollegen auf dem Platz, auch wenn die drei noch besonderen Schutz in Form von zweikampflosem Spiel genießen durften. Die Nachricht der Rückkehr der drei Ausnahmekönner sorgt aber für neue Aufbruchstimmung beim BVB, schließlich gilt es, den dritten Tabellenplatz mindestens zu verteidigen.


Allerdings gab es heute schon wieder dunklere Wolken am schwarz-gelben Horizont, denn nach der Nachmittagstrainingseinheit musste BVB-Coach Peter Stöger vor den Kibitzen und den versammelten Journalisten erklären, dass es wohl eng wird beim Mannschaftsführer. „Marcel wird ein paar Tage fehlen, bis zum Rückrundenstart wird es knapp“, so der Österreicher gegenüber den Medien.


So könnte sich bis zum 18. Spieltag in anderthalb Wochen zwar das ​Problem auf der rechten Abwehrseite mit der Rückkehr von Lukasz Piszczek in Luft auflösen, dafür könnte auf der anderen Seite eine neue Baustelle aufgehen. Man darf gespannt sein, wie sich die Verletzung von Schmelzer entwickelt und ob er rechtzeitig fit wird.