​Am Samstagabend des 15. Bundesliga-Spieltages empfängt Borussia Mönchengladbach den FC Schalke 04 in einem ausverkauften Borussia-Park. Beim Duell zwischen dem Vierten und dem Dritten der Tabelle muss Dieter Hecking neben den ohnehin Verletzten nun auch auf zwei weitere Kräfte verzichten.


Wie der Pressemitteilung der Borussia nämlich zu entnehmen ist, werden neben den verletzten Hofmann, Traoré, Strobl, Benes und Doucouré für die Partie gegen Schalke 04 nun auch Tony Jantschke und Fabian Johnson ausfallen. Während Jantschke aufgrund einer Vorsichtsmaßnahme nach dem Kopftreffer gegen den VfL Wolfsburg geschont wird, fällt der US-Amerikaner wegen Rückenbeschwerden für die aufgrund der tabellarischen Konstellation wichtige Partie aus. 


Nach dem positiven 2:1-Erfolg über die Bayern und der klaren 0:3-Niederlage gegen Wolfsburg könnte das Team von Dieter Hecking theoretisch auf den zweiten Platz der Tabelle springen und zum direkten Bayern-Verfolger avancieren.

Wie der 53-Jährige in der Pressekonferenz bekanntgab, ist auch Thorgan Hazard für das Spiel fraglich. Ob die 'Fohlen' trotz des beachtlichen Lazaretts gegen aufstrebende Schalker bestehen können, bleibt abzuwarten. 


Hecking selbst äußerte sich zur kritischen Personalsituation auf der Pressekonferenz wie folgt: "Es passiert halt mal, dass du nicht so gut ins Spiel reinkommst. Wir müssen erstmal schauen, wie wir spielen. Das ist momentan eher mein Problem. Ich jammere sicher nicht großartig rum, aber langsam ist es schon grenzwertig. Wir haben viele Fragezeichen. Thorgan Hazard hat heute nicht trainieren können, bei Chris Kramer ist es nicht definitiv."