Kevin de Bruyne ist aktuell einer der Überflieger in Englands Premier League bei Manchester City. Der frühere Wolfsburger, der zuletzt gegen Stoke City an fünf Toren beteiligt war, steht vor intensiven Verhandlungen mit den Verantwortlichen des Topklubs. Sein Berater hat dahingehend bereits angekündigt, ein Mega-Gehalt als Ziel angehen zu wollen. 


Zurzeit verdient der belgische Offensiv-Star bei den 'Citizens' Medienberichten zufolge etwa sechs Millionen Euro im Jahr.  "In den nächsten Monaten werde ich mich mit den Verantwortlichen von City zusammensetzen, um herauszufinden, wie wir seinen Vertrag verbessern und verlängern können", sagte de Bruynes Berater Patrick de Koster dem Radiosender CRC in Italien. 

Manchester City v SSC Napoli - UEFA Champions League

Ist aktuell der überragende Spieler bei Manchester City: Kevin de Bruyne 


Unklar war bisher, inwieweit sich de Bruynes Gehaltsvorstellungen nach oben orientiert haben, nachdem der 26-Jährige in den vergangenen Wochen teils überragende Leistungen zeigte. Die Aussagen seines Beraters gaben allerdings mittlerweile Aufschluss: "Zu seinem Gehalt kann ich nicht viel sagen. Aber wenn sie an Neymar oder Mbappé denken, können sie es sich vorstellen..."


Auch zur weiteren Perspektive seines Schützlings äußerte sich de Koster, der neben de Bruyne noch weiteren Fußballern beratend zur Seite steht. "Er kann nicht erwarten, dass er den Ballon d'Or gewinnt, weil er noch weit entfernt von Fußballern wie Messi oder Cristiano Ronaldo ist." Weitergehend fügte er an: "Alles wird davon abhängen, wieviel er mit Manchester City erreichen kann. Bisher gibt es da noch einen großen Unterschied." Die kommenden Vertragsverhandlungen werden also in jedem Fall interessant zu beobachten sein. Möglicherweise winkt dem belgischen Offensivakteur ein wahres Mega-Gehalt über 30 Millionen Euro, mit dem er zu Neymar aufschließen könnte.