Eigentlich ist die Torwartfrage in der deutschen Nationalmannschaft seit vielen Jahren geklärt. Manuel Neuer ist der alleinige Platzhalter und hinter ihm kämpfen viele weitere Kandidaten um die zwei weiteren Plätze im deutschen Kader. Neben Marc-André ter Stegen sieht Lothar Matthäus aber noch einen unerwarteten Torhüter als geeignet für die WM. 


Gemeint ist Timo Horn, der mit dem 1.FC Köln aktuell am abgeschlagenen Tabellenende steht und sich bis jetzt, auch aufgrund der miserablen Leistungen der gesamten Defensive, kaum auszeichnen konnte. Experte Lothar Matthäus ist dennoch der Meinung, dass der Kölner Stammkeeper für den dritten Platz im deutschen Torhüterkader nominiert werden sollte. 

FBL-EUR-C3-COLOGNE-RED STAR BELGRADE

Blieb mit dem 1. FC Köln zuletzt hinter allen Erwartungen zurück: Timo Horn 


"​Timo Horn hat beim 1. FC Köln in den letzten Jahren überragend gehalten. Deswegen setze ich mehr auf Horn als auf Leno", erklärte der Rekordnationalspieler gegenüber dem Express. Der 24-Jährige überzeugte zwar in den letzten Jahren im Trikot der Mannschaft aus der Domstadt, konnte allerdings noch keinen Einsatz in der A-Nationalelf verbuchen. Stattdessen gab der Bundestrainer Bernd Leno und Kevin Trapp die Chance, sich zu beweisen. 

Lothar Matthäus scheint die Entscheidung von Jogi Löw unterdessen nicht zu teilen. "Ich habe kein Vertrauen zu Bernd Leno. Er macht viele gravierende Torwartfehler - gerade in der Nationalmannschaft. Er hat noch kein überragendes Länderspiel gemacht und war an vielen Toren allein beteiligt", erklärte der 56-Jährige. In jedem Fall bleibt die Entscheidung in der Torhüterfrage hinter Manuel Neuer zunächst weiter spannend.