Mesut Özil feierte gestern seinen 29. Geburtstag. Eigentlich ein freudiger Tag... Der FC Arsenal würdigte den deutschen Mittelfeld-Maestro mit einem Tweet vom offiziellen Vereins-Account. Was der Verein wohl nicht auf dem Schirm hatte war der Shitstorm, der darauf folgen würde.


Der Tweet stellte einen engagierten und dynamischen Mesut Özil dar. 

Ganz zum Unmut der Arsenal-Fans.


Nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Watford am Samstag-Abend, waren die Fans nicht gut auf den filigranen Mittelfeldakteur anzusprechen. Speziell für die ausgelassene hundertprozentige Chance ca. 30 Sekunden vor dem Ausgleichstreffer von Watford erntete Özil den Spott der Fans. 


Die Antworten der Gunners-Anhänger auf den Tweet hatten es in sich:

Dieser Fan war nicht damit einverstanden, dass der Tweet einen rennenden, gar sprintenden Özil darstellte: "Warum rennt er in dem Bild?? Sollte er nicht mit den Händen auf den Hüften rumspazieren?"

Andere verlangten gar eine Entschuldigung des DFB-Stars: "Wie wäre es, wenn er sich für die Leistung entschuldigen würde??? Besser, als uns aufzufordern, uns für jemanden zu freuen, der nicht für uns spielen will!!"

Dieser Fan hat seine ganz eigenen Zukunftspläne für Özil: "Er kann feiern, in dem er für einen chinesischen Klub unterschreibt."

Sogar beschenken wollte man den Deutsch-Türken: "Als Geburtstagsgeschenk, Vertrag auflösen. Danke."

Nochmal andere wollten vom Geburtstag einfach nichts hören. Vorschlag: "Bitte löschen"

Der Gewinner der Tweet-Antworten war wohl dieser User, der - in Anspielung auf die verpasste Chance gegen Watford - prophezeite, dass Özil nicht sehr treffsicher ist. "Er wird wahrscheinlich seinen eigenen Geburtstag verpassen!"


 run run away run fast GIF

Live-Bilder von Özil in London.


Nach derartig warmen Glückwünschen wird sich Özil sicherlich überlegen, den Verein bereits im Winter zu verlassen. Fenerbahce Istanbul soll sich bereits um ihn bemühen. Oder liefert er die Antwort auf dem Platz?