​Am Sonntag um 18:00 Uhr wird Borussia Mönchengladbach im Auswärtsspiel gegen den SV Werder Bremen den 8. Spieltag abschließen. Für Trainer Dieter Hecking bieten sich für die Aufstellung dabei neue Möglichkeiten, denn das Lazarett der 'Fohlen' lichtet sich allmählich. Nur einer bereitet dem 53-Jährigen vor dem Duell gegen den Tabellensiebzehnten laut einem Bericht des kicker Probleme: der Argentinier Raúl Bobadilla.


Denis Zakaria, Nico Elvedi, Moritz Nicolas, Thorgan Hazard, Reece Oxford und Yann Sommer kehrten am heutigen Donnerstag von ihren Nationalmannschaften nach Gladbach zurück, um sich auf das anstehende Duell gegen Werder vorzubereiten. Neben diesen stehen Ibrahima Traoré, Jonas Hofmann und Patrick Herrmann wieder zur Verfügung und stellen für den Trainer Optionen für einen Einsatz dar. Ein ungewohntes Bild für Hecking, der in dieser Saison den einen oder anderen Ausfall verkraften und kompensieren musste.

Borussia Moenchengladbach v Hannover 96 - Bundesliga

Raul Bobadilla wird das anstehende Spiel in Bremen aufgrund einer Verletzung verpassen.


Auf die Liste der Ausfälle trägt sich dabei ein neuer Kandidat ein: Der 30-jährige Rückkehrer Bobadilla, vor der Saison vom FC Augsburg gekommen, laboriert an einer Reizung des Schambeines. Am Mittwoch hatte er nur individuell trainieren können.


"Bremen kommt wohl zu früh. Da müssen wir vorsichtig sein", so die Aussage des Gladbacher Reha-Trainers Andreas Bluhm zur Personalie Bobadilla. Er selbst rechnet mit einer Rückkehr für Anfang nächster Woche. "Ich fühle mich gut und tue alles, dass ich am Montag wieder mit der Mannschaft trainieren kann und dann gegen Leverkusen wieder dabei bin", zitiert ihn Fohlen-hautnah.de

Borussia Moenchengladbach v Hannover 96 - Bundesliga

Bobadilla glaubt an den Sieg seines Teams und wird dieses eventuell im Stadion anfeuern.


Bobadilla, der seine momentane Rolle als Joker nicht so einfach hinnehmen und es dem Trainer zukünftig zeigen will, unterstützt seine Teamkollegen gegen Bremen anderweitig. "Die Jungs fahren dahin und ich glaube sie holen die drei Punkte." Dabei könnte das Team sogar auf seine Unterstützung im Stadion hoffen. "Vielleicht fahre ich nach Bremen. Es sind nur drei Stunden Fahrt und dann unterstütze ich die Mannschaft noch bisschen mehr." Letztlich wird der Argentinier aber froh sein, wenn er bald selbst wieder auf dem Platz stehen kann.