​Beim 1. FC Nürnberg läuft es in dieser Saison bisher ziemlich rund. Nicht so jedoch für Club-Profi Ondrej Petrak, der aktuell kaum zum Einsatz kommt. Aus diesem Grund scheint ein Wechsel des Tschechen bereits im Winter nicht ausgeschlossen. Der Verein scheint einem solchen Ansinnen seines Spielers nicht im Wege stehen zu wollen.


Bereits seit 2014 schnürt Ondrej Petrak die Fußballschuhe für den 1. FC Nürnberg. Doch inzwischen deutet einiges darauf hin, dass die Tage des ehemaligen tschechischen U21-Nationalspielers im Frankenland bald gezählt sind. 

Nach bisher nur drei Spielen in der Startelf soll sich zuletzt die Unzufriedenheit beim 25-Jährigen bemerkbar gemacht haben, wie die BILD in ihrer gestrigen Ausgabe berichtete.


Hat Petrak schon einen neuen Verein im Visier?


Zwar habe der vielseitige Defensivspieler eine Vertragsverlängerung nicht ausgeschlossen, doch laut des Boulevard-Blattes bahnt sich ein Wechsel im Winter an. Angeblich soll der Tscheche bereits einen neuen Verein gefunden haben. 


Jetzt liegt es an Nürnberg, dem Wunsch des Profis zu entsprechen. Offenbar ist es nur noch eine Frage der Höhe der Ablösesumme, ob und wie schnell ein Transfer Petraks über die Bühne gehen könnte.

1. FC Nuernberg v 1. FC Kaiserslautern - Second Bundesliga

Unter Club-Coach Köllner steht Petrak nur selten in der Startelf.


Fakt ist: Das einstige Top-Talent braucht mehr Einsatzzeiten, um sich auch im Hinblick auf die Nationalmannschaft vielleicht noch einmal zu Wort melden zu können. Unter Michael Köllner kann er zurzeit nur auf sporadische Einsätze hoffen.


Als Ersatzspieler in Liga zwei braucht er sich jedenfalls keine Hoffnungen auf eine Nominierung machen. Petrak, der als Innenverteidiger oder als Sechser eingesetzt werden kann, bringt zumindest eine große Flexibilität im Defensivbereich mit.