Vor dem ersten Europapokal-Spiel der Vereinsgeschichte blickt TSG-Coach Julian Nagelsmann optimistisch auf die Partie gegen den portugiesischen Vertreter SC Braga. Auch Keeper Oliver Baumann ist guter Dinge, die Gruppenphase erfolgreich zu gestalten.


"Wir haben einen Plan, mit dem Gegner umzugehen, und wollen mit einem Heimsieg in die Europa League starten", so Nagelsmann auf der Pressekonferenz. "Braga ist kein angenehmer Gegner. Der Trainer hat eine klare Philosophie. Keiner unterschätzt sie hier."



Auch TSG-Keeper Oliver Baumann äußerte sich zu seinem Euro-League-Debüt. Das Scheitern in der Qualifikation zur Königsklasse spielt in Hoffenheim demnach keine Rolle mehr: "Wir haben sehr hart dafür gearbeitet, europäisch spielen zu dürfen. Da herrscht jetzt gerade nur Vorfreude. In der Euro-League wollen wir jetzt etwas reißen. Wir haben klar den Anspruch, hier weiterzukommen. "



Der 27-Jährige glaubt fest an eine erfolgreiche Gruppenphase: "Wir sind eine charakterlich gute Truppe, sehr diszipliniert, mit Bock auf Erfolg. Da zieht jeder komplett mit."


Getrübt wird das Europa-Debüt der Kraichgauer von der aktuellen Personallage. "Kevin Vogt und Sandro Wagner sind wieder im Training, Serge Gnabry ist am Ball, Adam Szalai fällt noch länger aus", so der TSG-Coach. Dennoch blickt der 30-Jährige optimistisch auf die Partie gegen den portugiesischen Erstligisten. "Natürlich spielen wir gerne schönen Fußball, aber wir haben auch gelernt, Siege nach Hause zu bringen."



Die Favoritenrolle in der Gruppe C wollte sich Nagelsmann jedoch nicht zuspielen lassen: "Favorit in der Gruppe ist der, der die meisten Punkte holt. Unser Ziel ist, die K.O.-Runde zu erreichen."