Juventus Turin musste in der gestrigen Champions-League-Partie gegen den FC Barcelona nicht nur eine herbe 3:0-Niederlage schlucken, sondern auch noch die verletzungsbedingte Auswechslung von Neuzugang Mattia De Sciglio. Die Italiener gaben nun leichte Entwarnung.


Mit der Verpflichtung von Mattia De Sciglio reagierte Juventus Turin auf den Abgang von Dani Alves gen Paris. Der 24-Jährige Italiener musste in der gestrigen Champions-League-Partie gegen den FC Barcelona allerdings schon nach 40 Minuten die Segel streichen. Nach ersten Untersuchungen konnte der italienische Serienmeister leichte Entwarnung geben, De Sciglio ist offenbar nicht ernsthaft verletzt. Vollends aufatmen können Fans der 'alten Dame' aber noch nicht, da weitere Tests anstehen.