HSV schnappt sich Salihović: Aus diesen Gründen macht die Verpflichtung wenig Sinn

​Der Hamburger SV hat auf die jüngste Verletztenmisere reagiert und mit dem vereinslosen Sejad Salihović einen neuen Spieler verpflichtet. Im vergangenen Februar war der Ex-Hoffenheimer nach gut eineinhalb Jahren aus China zurückgekehrt und heuerte beim Schweizer Klub FC St. Gallen an, wo sein Vertrag im Sommer nicht mehr verlängert wurde. Warum die Verpflichtung auf den ersten Blick wenig Sinn macht, seht ihr in der folgenden Übersicht. 


Warum sich Salihović dennoch als guter Griff erweisen könnte, gibt es ​hier nachzulesen. 

3. Fehlende Spielpraxis

Seit Juli war der 32-Jährige vereinslos und Ende Mai hat der Linksfuß sein letztes Pflichtspiel bestritten. Salihović hielt sich zwar bei der TSG 1899 Hoffenheim fit, die fehlende Spielpraxis wird dem Bosnier aber sicherlich anzumerken sein. Daher darf stark bezweifelt werden, dass der Neuzugang den Hanseaten sofort weiterhelfen kann. 

2. Zwei Jahre ohne Top-Niveau

Im Sommer 2015 verließ Salihović Hoffenheim und wagte den Sprung nach China, wo er sich dem Zweitligisten Beijing Renhe anschloss. Ein Jahr später wurde das Eigengewächs von Hertha BSC in die zweite Mannschaft abgeschoben. Weder in Fernost noch in der Schweizer Super League spielte der 32-Jährige auf einem Niveau, welches an das der Bundesliga herankommt. Ob der Mittelfeldspieler im deutschen Fußball-Oberhaus noch mithalten kann, bleibt abzuwarten. 

4 / 4

1. HSV hat auf den Flügeln Handlungsbedarf

Mit Nicolai Müller (Kreuzbandriss) und Filip Kostić (Muskelfaserriss) haben sich in den ersten Partien der laufenden Saison zwei Flügelspieler verletzt. Die Verantwortlichen verpflichteten mit Salihović jedoch einen Spieler, der zwar auf der linken Seite auflaufen kann, aber eigentlich im zentralen Mittelfeld zuhause ist. In der Zentrale verfügen die Hanseaten jedoch über viele Alternativen. Zudem nimmt der Neuzugang, sofern er zum Zug kommten sollte, vielversprechenden Nachwuchstalenten (z. B. Vasilije Janjičić) Einsatzzeiten weg. 

TOP-ARTIKEL