Er steht beim Hamburger SV wie kaum ein Zweiter für Kampfgeist und Wille: Pierre-Michel Lasogga hatte in der jüngeren Vergangenheit großen Anteil daran, dass die Uhr beim Bundesliga-Dino nicht auf Null gestellt werden musste. Doch jetzt steht Lasogga offenbar vor dem Absprung zu Leeds United. 


Den Namen Wood bekommt Pierre-Michel Lasogga einfach nicht mehr aus dem Kopf: Beim Hamburger SV gibt es für den bulligen Stürmer aktuell kein Vorbeikommen an Bobby Wood. Daher ist Lasogga auf dem Sprung und könnte bei Leeds United Nachfolger von - Achtung - Chris Wood werden. Letzterer hat den englischen Zweitligisten inzwischen nämlich in Richtung Burnley verlassen und daher einen Platz im Angriff frei gemacht.

Fakt ist: Wie Sportchef Jens Todt gegenüber SkySportNewsHD erklärte, wird Lasogga dem HSV-Training heute und morgen fernbleiben: "Pierre hat zwei Tage frei bekommen, um sich in Leeds einen Überblick zu verschaffen." Der Abschied des Stürmers rückt damit immer näher. Seit 2013 schnürt er seine Fußballschuhe für die Rothosen, erzielte 26 Tore in 96 Bundesligaspielen. 

Hamburger SV v VfB Stuttgart - Bundesliga

Verleiht der HSV Pierre-Michel Lasogga nach England?



Dem Vernehmen nach wird Lasogga, sofern sich alle Beteiligten einig werden, zunächst an Leeds United verliehen - höchstwahrscheinlich mit einer Kaufoption. Der gebürtige Gladbecker hat in Hamburg noch einen Vertrag bis 2019. Allerdings möchte er sich schnellstmöglich dem Reservistendasein entziehen, was beim HSV nicht möglich scheint.