​Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang nach China ist seit gestern nicht mehr möglich, da sich das dortige Transferfenster schloss. Doch damit ist ein möglicher Wechsel nicht vom Tisch, denn der FC Chelsea soll starkes Interesse am Dortmunder Topstürmer bekundet haben.


Der BVB hat im Transfer-Wirbel um den Gabuner eine klare Deadline gesetzt. Bis zum 26. Juli muss eine Entscheidung getroffen sein, denn dann reist der Ruhrgebietsklub ins Trainingslager. Zumindest Tianjin Quanjian aus der chinesischen ersten Liga hat sich jetzt aus dem Poker um den Bundesliga-Torschützenkönig verabschiedet.

Rot-Weiss Essen v Borussia Dortmund - Preseason Friendly

Pierre-Emerick Aubameyang ist wohl auf dem Sprung nach London


Doch jetzt scheint der Weg für den FC Chelsea frei, der dem Daily Mirror zufolge bereit sein soll 75 Millionen Euro für Aubameyang auf den Tisch zu legen. Die 'Blues' sind auf der Suche nach einem echten Topstürmer, da sie Diego Costa wohl noch abgeben werden. 


Vonseiten des BVB aus ist man nicht abgeneigt, eine hohe Ablösesumme für den 28-Jährigen einzustreichen und in einen neuen Stürmer zu investieren. Ein heißer Kandidat dabei soll Olivier Giroud vom FC Arsenal geworden sein. Fraglich bleibt allerdings, ob Peter Bosz eine echte Verstärkung im 30-Jährigen Franzosen sieht. 

Es bleibt also in jedem Fall spannend auf der Stürmerposition bei Borussia Dortmund. In den nächsten Tagen ist eine endgültige Entscheidung zu erwarten.