​Alexis Sanchez und Mesut Özil zögern derzeit noch mit einer Verlängerung ihrer  2018 auslaufenden Verträge beim FC Arsenal. Den 'Gunners' droht der Verlust ihrer beiden Superstars. Trainer Arséne Wenger glaubt jedoch an einen Verbleib der beiden Offensivraketen.


"Sie verhalten sich nicht wie Spieler, die desinteressiert an der Zukunft des Klubs sind", sagte der französische Coach vor dem letzten Premier-League-Spieltag. "Die Verträge der beiden laufen weiterhin und sie benehmen sich nicht so, als ob sie den Klub verlassen möchten."



Der FC Arsenal könnte mit einem Sieg noch auf die Champions League-Ränge rücken, was sich sicherlich positiv auf die Vertragsverhandlungen mit den beiden Superstars auswirken dürfte. Dass die beiden Top-Spieler mit dem Herzen nicht mehr bei der Sache sind, glaubt der Trainer der Londoner nicht: "Ich stelle die Einstellung von Özil und Sanchez nicht infrage, weil sie im Regelfall Top-Leistungen abliefern".


Vor allem um die Zukunft des Chilenen ranken sich in letzter Zeit zahlreiche Gerüchte. Unter anderem vermeldeten mehrere Medien, dass sich der 28-Jährige bereits für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden habe. Bisher trudelte allerdings noch kein offizielles Angebot an der Themse ein.