​Wechselt Chelsea-Stürmer Diego Costa im Sommer doch noch nach China? Der Klub Tianjin Quanjia, der den Angreifer bereits im Winter nach Fernost lotsen wollte, ist weiterhin an einer Verpflichtung des Torjägers interessiert und bietet dem spanischen Nationalspieler angeblich ein unfassbares Gehalt.


Am 8. Juni öffnet das "chinesische" Transferfenster - dann wildert die Liga in Fernost wieder um etliche, europäische Superstars, die dem großen Geld einfach nicht widerstehen können. Im Winter blockte der FC Chelsea eine Offerte von Tianjin Quanjian für Stümerstar Diego Costa noch ab, im kommenden Transfersommer könnte dies anders aussehen. 


Everton v Leicester City - Premier League

   Kommt er für Diego Costa zurück? Everton-Stümer Romelu Lukaku.


Die Blues planen indes die Rückholaktion von Romelu Lukaku, der im Sommer 2014 für 35 Mio. Euro an den FC Everton verkauft wurde und den Verein gerne nach der aktuellen Saison verlassen würde. Für 120 Mio. Euro würden die Toffees ihren Top-Stürmer ziehen lassen. Dann wäre der Weg für einen Abgang von Diego Costa vermutlich frei. Zumal das ganz große Geld locken würde:


620.000 Pfund pro Woche (32 Mio. Pfund pro Jahr) könnte er dort verdienen, mehr als dreimal so viel wie aktuell. Derweil sind die jüngsten Leistungen Costas alles andere als zufriedenstellend für die Chelsea-Verantwortlichen, nur drei Tore in 2017 sind eine magere Ausbeute für einen Spieler seiner Klasse. Deswegen würden die Blues dem Spanier wohl keine Steine mehr in den Weg legen, sollte der Lukaku-Deal tatsächlich über die Bühne gehen.