​Borussia Mönchengladbach steht nach Informationen der Rheinischen Post kurz vor der Verpflichtung eines echten Juwels. Demnach soll gestern Mickaël Cuisance den Medizincheck am Niederrhein absolviert haben - der Wechsel wäre somit nur noch Formsache. Für den Mittelfeldspieler müsste Gladbach nach France Football-Informationen eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von 270.000 Euro zahlen.

Der französische Junioren-Nationalspieler spielt in der U19 des französischen Erstligisten AS Nancy und überzeugt dort bislang mit starken Leistungen. Ihm wird eine große Zukunft nachgesagt und das bestätigen auch die Leistungen in seiner Landesauswahl. Für diese absolvierte er bislang in der Jugend 34 Länderspiele und kam dort auf vier Tore. In der Vergangenheit waren bereits Manchester City und Juventus Turin an ihm interessiert. 


Der erst 17-jährige soll schon länger im Fokus der Fohlen-Scouts gestanden haben. Cuisance erhält in Mönchengladbach wohl einen Fünfjahresvertrag.