Trotz der Verpflichtung von Claudio Bravo aus Barcelona steht der Argentinier Willy Caballero bei Pep Guardiolas Manchester City aktuell als Nummer eins zwischen den Pfosten. Dennoch kann auch der bereits 35-Jährige ​nicht vollends überzeugen und so schaut sich der spanische Star-Coach bereits nach einem neuen Torhüter zur kommenden Saison um. Medien zufolge steht auch Nationalkeeper Marc-André ter Stegen von Guardiolas ehemaligem Arbeitgeber aus Spanien im Fokus und könnte für viel Geld in die Premier League wechseln.


Wie die Daily Mail berichtet, erwägt Pep Guardiola, ein Angebot über 30 Millionen Pfund für den ehemaligen Schlussmann von Borussia Mönchengladbach abzugeben. Der 24-jährige Nationaltorhüter ist bei den Katalanen die unumstrittene Nummer Eins und überzeugt vor allem mit seiner fußballerischen Klasse. Auch Pep Guardiola gilt als großer Fan der Spielweise des Deutschen und überlegt nun, den gebürtigen Gladbacher in die Premier League zu lotsen. 

FBL-EUR-C1-MONACO-MAN CITY

Mit Claudio Bravo und WIlly Caballero stehen zwar zwei gestandene Torhüter im Kader der "Citizens", jedoch sind beide bereits weit über 30 Jahre alt und haben demnach nicht mehr allzu viele Karrierejahre vor sich. Zusätzlich steht auch Englands Nationalkeeper Joe Hart noch in Manchester unter Vertrag, spielt aktuell aber auf Leihbasis beim FC Turin in Italien. 


Beim englischen Spitzenklub könnte ter Stegen im Falle eines Wechsels also auf seinen ehemaligen Rivalen im Kampf um die Torhüterposition treffen. Sehr wahrscheinlich würde der gebürtige Gladbacher gegenüber Claudio Bravo und Willy Caballero die Nase vorn haben und bei City zur Nummer Eins werden. In Barcelona musste er sich noch mit der Rolle des Ersatzkeepers hinter dem Chilenen Bravo abfinden.

FC Barcelona v RC Deportivo La Coruna - La Liga

Beim FC Barcelona steht ter Stegen noch bis Sommer 2019 unter Vertrag. Sein Marktwert wird laut transfermarkt.de auf rund 22 Millionen Euro taxiert.