​Für welchen Klub Pierre-Emerick Aubameyang in der kommenden Saison auf Torejagd gehen wird, ist noch nicht zur Gänze geklärt. Der Goalgetter befeuerte mit seinen Aussagen die Wechselgerüchte jüngst selbst, hat sich bis zum Saisonende aber einen Maulkorb verpasst. Gerüchte um einen möglichen Ersatz gibt es bereits zuhauf. Auch ein Mann aus Portugal soll sich auf der Liste von Borussia Dortmund befinden.

FBL-POR-LIGA-SPORTING-VITORIA

Laut Angaben der Bild befindet sich Moussa Marega auf den Scoutingzetteln von Borussia Dortmund. Zudem haben ihn professionelle Beobachter der englischen Premier-League-Klubs FC Liverpool und Tottenham Hotspur auf der Liste notiert. Im Gegenzug ist immer noch nicht geklärt, welchen Weg Pierre-Emerick Aubameyang im kommenden Sommer einschlagen wird.


Der Gabuner ist noch bis 2020 an den BVB gebunden, wird aber immer wieder mit zahlreichen Topklubs wie Real Madrid in Verbindung gebracht. Ende Januar sorgte er mit einem Interview für viel Unmut im Lager der Schwarz-Gelben, als er sagte: „Klar ist: Wenn ich die nächste Stufe erreichen will, muss ich in diesem Sommer gehen. Ich bin 27. Wir werden sehen, welche Angebote es gibt und wo ich spielen werde.“


Inzwischen hat sich Aubameyang höchstselbst einen Maulkorb verpasst. Nach der Aussage seien es schwere Wochen für ihn gewesen, sagte der Afrika-Star vor gut zwei Wochen. Deshalb wolle er vorerst nicht mehr so viel darüber reden und sich auf die restliche Saison konzentrieren. Dass aber gerade Marega in dessen Fußstapfen tritt, erscheint zumindest fragwürdig.


Der 25-Jährige erzielte in dieser Saison zwölf Tore in 21 Spielen. In Fachkreisen gilt er als sehr bulliger, technisch starker und vor allem schneller Stoßstürmer, der sowohl hinter den Spitzen als auch als alleiniger Angreifer fungieren kann. An Vitória Guimarães ist er noch bis Saisonende verliehen; beim FC Porto steht er noch bis 2020 unter Vertrag. Der Schritt in die Bundesliga wäre für ihn wohl eine Nummer zu groß.