Im Testspiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt hat der Trainer des 1. FC Köln Peter Stöger erstmals das siebzehnjährige Talent Jannik Mause aus der eigenen Jugend aufgeboten. Jannik Mause hinterließ einen positiven Eindruck als Stürmer und könnte jetzt in den Profikader aufgenommen werden.


Jannik Mause war im Spiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt trotz seines Alters eine ernstzunehmende Anspielstation für seine Mitspieler und konnte sich immer wieder von den gegnerischen Verteidigern lösen. 




Die Folge war, dass er sich mehrere Torchancen erarbeitete. Sein Tor verhinderte nur der gegnerische Torwart Erik Domaschke, eine Abseitsposition und in einem Fall das Unvermögen seines Mitspielers Marcel Hartel, der Jannik Mause zu spät gesehen hatte. Eine Berücksichtigung für den Profikader des 1. FC Köln wäre aus folgenden Gründen möglich.


Harmlosigkeit der Stürmer des 1. FC Köln


1. FC Koeln v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Die Konkurrenten von Jannik Mause wären die drei Stürmer Anthony Modeste, Simon Zoller und Philipp Hosiner. Philipp Hosiner hat in vierzehn Spielen nur einen Treffer erzielt, während Simon Zoller nur in jedem vierten Spiel trifft und gerade erst von einer längeren Verletzung zurückkehrt. 

 

Anthony Modeste ist mit elf Toren der erfolgreichste Stürmer des 1. FC Köln in dieser Saison. Auf den ersten Blick wirkt diese Quote akzeptabel. Die Problematik liegt aber darin, dass die Leistungen von Anthony Modeste nicht konstant sind. Beispielsweise war er in den ersten acht Spielen der aktuellen Saison an acht Treffern beteiligt, wobei er sechs eigene Tore erzielte. In den darauffolgenden acht Spielen war er aber an keinem Tor mehr beteiligt. Jannik Mause könnte den Konkurrenzkampf schüren und Anthony Modeste mit starken Trainingsleistungen unter Druck setzen. 


Peter Stöger fördert junge Spieler


1.FC Nuremberg v Borussia Dortmund

Außerdem ist der Trainer des 1. FC Köln Peter Stöger dafür bekannt, dass er junge Talente für den Profikader nominiert. Beispielsweise trainierte Peter Stöger in der Saison 2012/2013 den FK Austria Wien. In diesem Kader befanden sich fünf Spieler, die achtzehn Jahre alt oder jünger waren. Auch wenn diese kaum während eines Pflichtspiels eingesetzt wurden, zeigt es, dass Peter Stöger auch sehr jungen Spielern den Sprung in den Profikader generell zutraut. Zwar ist Jannik Mause als Siebzehnjähriger noch sehr jung, aber er wäre nicht der jüngste Spieler, der je in einem Spiel der ersten Bundesliga eingesetzt worden wäre. Dies ist Nuri Sahin (siehe Foto), der einen Monat vor seinem 17. Geburtstag seinen ersten Einsatz für Borussia Dortmund erhielt.